Zweites Running Dinner am 31. Oktober


Zufriedene Gesichter gab es beim letzten mal

Das zweite Running Dinner in Inneringen soll am Samstag, den 31. Oktober 2015 stattfinden. Auch dieses Jahr geht es wieder darum, einen witzigen Abend mit vielen verschiedenen Leuten aus allen Altersklassen zu haben.

Und so funktioniert’s:
Ihr meldet euch im Zweier-Team an, egal ob Mann+Mann, Frau+Frau oder Mann+Frau. Das Running Dinner besteht aus drei Gängen. Jedes Zweier-Team wird einen ausgelosten Gang zubereiten. Einmal seid ihr also Gastgeber für zwei Teams und zweimal zu Gast bei einem anderen Team. So kommt ihr in den Genuss, an einem Abend an drei verschiedenen Orten und mit insgesamt sechs verschiedenen Teams zu dinieren. Nach diesen Geschmackserlebnissen treffen sich alle Teams auf der Afterparty im Narrenheim wieder. Dort erwartet alle Teilnehmer ein Freigetränk.
Wichtig ist, dass eure Küche / Esszimmer Platz für sechs Leute bietet und natürlich in Inneringen ist.

Die genauen Infos für den Abend (wann und wo ihr welchen Gang einnehmen werdet und welchen ihr selbst zubereiten dürft) werden euch einige Tage vor dem 31. Oktober mitgeteilt. Das Dinner startet genau wie letztes Jahr um 18.30 Uhr.

Wir freuen uns auf viele Anmeldungen an corinna.datz@gmail.com oder unter 0152 24629154 mit folgenden Informationen:

  • Kreativer Teamname
  • Namen der beiden Teilnehmer
  • Adresse des Gastgebers
  • Telefon-/Handynummern beider Teilnehmer
  • Wünsche und Abneigungen bzgl. Essen/Gesellschaft/Gang

Anmeldeschluss ist der 24. Oktober 2015. Bitte beachtet, dass wir Anmeldungen nach diesem Termin nur noch in Ausnahmefällen annehmen können.

Die Anmeldegebühr beträgt 10,00 € pro Team und sollte vor dem 24. Oktober bei Katja Metzger, Carla Rösch, Melissa Datz, Linda Hanagria oder Nadine Fritz abgegeben / eingeworfen werden. Dafür erhält jeder Teilnehmer am Ende des Abends noch ein Freigetränk nach Wahl im Narrenheim. Im Falle einer kurzfristigen Absage wird diese Gebühr leider nicht erstattet.

Für alle, die letztes Jahr noch nicht dabei waren, es könnte zum Beispiel folgendermaßen ablaufen:

Team Oberdorf meldet sich fürs Running Dinner an und erhält einige Tage vor dem 31. Oktober die Nachricht, dass es die Hauptspeise kochen soll. Außerdem erfährt es, dass es zur Vorspeise zu Team Unterdorf in der Spaßstraße 5 und zur Nachspeise zu Team Käppelebrühl im Bierweg 11 zugeordnet ist.

Am Nachmittag des 31. Oktober bereitet Team Oberdorf also eine Hauptspeise vor, nämlich Spaghetti Bolognese. Die Soße wird vorgekocht, die Nudeln werden schon einmal bereitgelegt.

Um 18.15 Uhr geht Team Oberdorf dann los zu Team Unterdorf um dort pünktlich um 18.30 Uhr zur Vorspeise anwesend zu sein. Team Oberdorf weiß natürlich, wer Team Unterdorf ist, Team Unterdorf hat aber keinen Schimmer, wer gleich zu Besuch kommen wird. Außerdem kommt auch noch Team Erschland zur Vorspeise ins gleiche Haus. Team Unterdorf hat zur Vorspeise einen kleinen Sektempfang und eine Tomatensuppe vorbereitet.

Nachdem die drei Teams eine Stunde lang gegessen, getrunken und sich nett unterhalten haben, verabschieden sich alle und jeder tritt um 19.30 Uhr den Weg zum nächsten Gang an. Dabei geht jeder in eine andere Richtung. Jetzt eilt Team Oberdorf nach Hause, denn um 19.45 Uhr werden die zwei nächsten Teams bei ihnen zu Hause zur Hauptspeise auftauchen. Sie wissen noch nicht, wer das sein wird. Sie schalten also schon das Nudelwasser an, aber als Team Bauwagen und Team Garde an der Haustür klingeln ist das Wasser gerademal lauwarm. Das ist aber überhaupt kein Problem, denn man hat hier mehr Zeit als bei Vor- und Nachspeise – nämlich 1:15h. Team Oberdorf versorgt die Gäste also schonmal mit Getränken und kocht in aller Ruhe die Nudeln zu Ende. Die Kinder von Team Oberdorf haben auch noch Hunger und sitzen deshalb ebenfalls mit am Tisch. Um 21.00 Uhr brechen alle Teams wieder auf zur Nachspeise.

Um 21.15 Uhr kommt Team Oberdorf dann zur Nachspeise bei Team Käppelebrühl an. Dort erscheint außerdem auch noch Team Dullenberg. Da keiner der Teilnehmer von Team Käppelebrühl kochen kann, haben diese einfach Speiseeis gekauft und servieren dazu Eierlikör und Espresso.

Um 22.15 Uhr brechen dann ALLE Teilnehmer des Running Dinners auf und treffen sich im Narrenheim. Dort erhält noch jeder ein Freigetränk und alle lassen den Abend feierlich ausklingen.

Unser Team Oberdorf hat jetzt also im Laufe des Abends mit 6 verschiedenen Teams, sprich zwölf verschiedenen Personen zu Abend gegessen und dabei eine Menge Spaß gehabt.

Antworten auf alle Fragen die immer noch offen sind gibt’s bei den Garde-Mädels der großen Garde =)

HIER geht es zum Bericht über das erste Running Dinner im Jahr 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.