Stadt setzt ma­ro­de Stra­ßen auf Agen­da

Schlaglochpiste und Schotterhalde: Die Ringstraße in Inneringen (Bild) und das Areal am Bahnhof in Hettingen stehen weit oben auf der Liste der zu verbessernden Straßen.

Nachdem die Bundesstraße im Laucherttal fertig saniert ist, sollen die Straßenbauarbeiten in Hettingen auch auf kommunalem Gebiet voranschreiten: Die Verwaltung hat dem Gemeinderat jetzt eine lange Liste mit Straßen vorgelegt, die in der nächsten Zeit dringend erneuert werden müssen.

Weiterlesen

Hap­py-End für un­ge­schla­ge­nen “Vize”

Eine gute Abwehr – wie hier von Julian Teuel – im Spiel gegen Harthausen/Scher beim Alb-Lauchert-Pokal – wird der Schlüssel für den Klassenerhalt sein.

Eine lange Leidenszeit ist für die Fußballer der SG Hettingen/Inneringen am 23. Juni dieses Jahres zu Ende gegangen. An diesem Tag besiegte die Mannschaft von Trainer Uli Theuer im Relegationsspiel den SV Ebenweiler nach Verlängerung mit 2:0, eine Woche nachdem die “SGHI”, wie sie von ihren Fans genannt wird, den SV Betzenweiler in der ersten Runde der Relegation bezwungen hatte. Der Wiederaufstieg in die Bezirksliga Donau war perfekt.

Weiterlesen

SG Het­tin­gen/​In­ne­rin­gen/​Ver­in­gen­stadt steigt auf

Die Stammannschaft der Spielgemeinschaft aus Hettingen, Inneringen und Veringenstadt

Eine starke Saison hat die erste Männermannschaft der Tennis-Spielgemeinschaft Hettingen/Inneringen/Veringenstadt gespielt. Die Sechser-Mannschaft um Spielführer Marco Metzger absolvierte die Spielrunde ohne Niederlage und schaffte somit den Aufstieg in die Bezirksklasse.

Weiterlesen

Auf der Suche nach Frieden – und nach ein klein wenig Schatten

Die Ministranten mit ihren Begleitern und Erzbischof Stefan Burger stellten sich neben der Basilika Sankt Paul vor den Mauern zum Erinnerungsfoto auf. Dort feierten rund 8500 Ministranten der Erzdiözese Freiburg einen gemeinsamen Gottesdienst mit ihm und den Weihbischöfen Peter Birkhofer und Michael Gerber. Foto: Fischer

Wenig Schlaf, viel Hitze und noch mehr unvergessliche Erlebnisse – so dürften 31 Ministranten der Seelsorgeeinheit Straßberg-Veringen die Woche in Erinnerung behalten, die sie bei der zwölften internationalen Ministrantenwallfahrt in Rom verbracht haben.

 

Gemeinsam mit ihren Begleitpersonen Harald Fischer, Sabrina Otto, Beate Endriß, Tanja Metzger und Christian Metzger sowie knapp 80 000 weiteren Messdienern aus der ganzen Welt hatten sie sich auf den Weg ins Zentrum der katholischen Kirche gemacht.

Weiterlesen