Sanierung der Bergkapelle hat begonnen

Nicht Verpackungskünstler Christo, sondern die Firma Holzbau Ott ist an der Bergkapelle tätig

Vor kurzem hat die Firma Holzbau Ott aus Gammertingen mit den Arbeiten für die Dachsanierung der denkmalgeschützten Bergkapelle (Dreifaltigkeitskapelle) in Inneringen begonnen. Als erste Maßnahme wurde der Glockenturm abgebaut und zur Restaurierung in die Werkstatt gefahren. In den nächsten Wochen wird dann die schadhafte Dachkonstruktion saniert. Wenn alles planmäßig läuft, können die Verblechungsarbeiten an den Dachflächen im Frühjahr 2022 durchgeführt werden. Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt rund 130.000 Euro. Hierfür erhält die Stadt Hettingen über den Naturpark Obere Donau einen Zuschuss aus der Naturparkförderung von 73.383 Euro. Die Zuwendung wird im Rahmen des dritten Maßnahmenund Entwicklungsplanes Ländlicher Raum Baden-Württemberg – (MEPL III) mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER) in einer Höhe von 50% kofinanziert. Enthalten sich auch Mittel des Landes Baden-Württemberg und der Lotterie Glückspirale.

Text: Stadt Hettingen

Knapper Wohnraum? Diese drei helfen sich selbst

Sie warten auf die Baugenehmigung (von links): Felix Teufel, Maximilian Teufel und Fabian Graf. (Foto: Sabine Rösch)

Maximilian Teufel, Felix Teufel und Fabian Graf begegnen der Wohnungsnotlage mit einem ambitionierten Projekt. Sie haben von der Stadt Hettingen den zentralen Bauplatz gegenüber vom Gasthaus Adler gekauft und sobald das Landratsamt die Baugenehmigung erteilt, wird ein Wohnhaus mit drei Wohneinheiten gebaut.

Weiterlesen

Tennisclub zufrieden mit Saison

Die Endspielgegner in den Herren-Klassen

Der TCI beendete die Tennissaison 2021 Anfang Oktober mit einem Helferfest und zahlreichen Ehrungen. Das Vorstandsteam um Detlef M. Rosar und Roland Walzer bedankte sich bei den Vereinsmitgliedern, aber auch bei zahlreichen Helfern außerhalb des Vereins, für die Unterstützung bei der Erweiterung des Tennisheimes – durch eine Umkleidekabine und die Mitarbeit bei der Neugestaltung der Vereinsanlage. Trotz der bekannten Auflagen, infolge der Coronapandemie, hat der Verein, unter Beachtung aller Auflagen, die Vereinsanlage erweitert und sehenswert verschönert.

Weiterlesen

So sehen die Pläne für neue Bauplätze aus

An dieser Stelle in Inneringen sollen 31 neue Bauplätze entstehen. Den Vorschlag, in den Außenbereichen ausschließlich Satteldächer mit einer vorgegebenen Ausrichtung zuzulassen, lehnt der Gemeinderat ab. (Foto: Sabine Rösch)

Der Hettinger Gemeinderat hat idie Erschließung neuer Bauplätze in Hettingen und Inneringen vorangebracht. Die bisherigen Entwürfe zeigen: Während die 16 Grundstücke in Hettingen vor allem auf ökologische Herausforderungen treffen, stehen bei den 31 Bauplätzen in Inneringen städtebauliche Fragen im Mittelpunkt.

Weiterlesen