Keine Änderungen in der Vorstandschaft des Fördervereins Bildungshaus

Der komplette Vorstand des Fördervereins Bildungshaus der Stadt Hettingen um Vorsitzende Birgitte Gluitz (rechts) und Kassierer Peter Seebach (links) wird für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Foto: Sabine Rösch

Der Förderverein Bildungshaus hat seine Mitgliederversammlung abgehalten. Dabei wurde zurückgeblickt und die Vorstandschaft im Amt bestätigt.

Zahlreiche Vereinsaktivitäten hat der Förderverein des Bildungshauses Hettingen in seiner Hauptversammlung in Erinnerung gerufen. Bei den anstehenden Wahlen machten die Vereinsmitglieder deutlich, dass sie mit der Arbeit des Vorstands zufrieden sind. Sie bestätigten den kompletten Vorstand einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt.

Die Tagesordnung der Hauptversammlung war bestens vorbereitet und konnte zügig durchgearbeitet werden. Die erste Vorsitzende Birgitte Gluitz berichtete in ihrem umfangreichen Rechenschaftsbericht von den zahlreichen Zusatzangeboten, die den Kindergartenkindern sowie den Grundschülern der Stadt Hettingen dank der Organisation und der Finanzierung durch den Förderverein zu Gute kommen.

Das wichtigste Projekt sei immer noch das bundesweit größte Gesundheitsförderungs-, Sucht- und Gewaltpräventionsprogramm „Klasse 2000“. Seit elf Jahren finanziere der Förderverein das Programm für alle vier Schulklassen komplett, worauf man sehr stolz sein könne. Die Kosten dafür liegen jährlich bei über 1000 Euro. Es gebe sehr wenige Grundschulen mit einem Förderverein, geprägt von der dörflichen Struktur, der die Puste habe, das Programm über einen so langen Zeitraum zu finanzieren. Gluitz erläuterte die verschiedenen Bausteine des Programms und lobte die uneingeschränkte Mitwirkung des Lehrerkollegiums um Schulleiterin Gudrun Zillhart beim Programm.

Weitere Förderungen wurden im musischen, literarischen und künstlerischen Bereich angeboten, ein Erste-Hilfe-Kurs oder sogar ein Haushaltsführerschein. Dabei lernten Jungs, wie man selber seine Kickschuhe putzt. Es bleibe zu hoffen, dass sich ein nachhaltiger Erfolg hierüber einstelle, schmunzelte die Vorsitzende. Eltern konnten kostenlos pädagogisch wertvolle Vorträge besuchen, welche vom Förderverein angeboten wurden.

Weiteres Angebot

Ein weiteres wertvolles Angebot stelle die Hausaufgabenbetreuung in beiden Ortsteilen dar, welche zuverlässig mit großem Zulauf seitens der Grundschüler in Hettingen von Jennifer Reis und in Inneringen von Helga und Willi Gerbracht übernommen wird. Die ausgeglichenen Vereinsfinanzen des 123 Mitglieder fassenden Vereins zeigte Peter Seebach, welche von den beiden Kassenprüfern Sonja Steinhart und Claudia Bitzer überprüft und für perfekt geführt bescheinigt.

Dankesworte richtete Birgitte Gluitz an Bürgermeisterin Dagmar Kuster, der es eine Selbstverständlichkeit sei, den Verein mit Manpower bei Veranstaltungen durch den Bauhof zu unterstützen oder auch die Kosten für Verkostung bei Veranstaltungen zu übernehmen. Diese wiederum zeigte sich beeindruckt ob der Vielfalt an Angeboten, die durch den Förderverein ermöglicht werden und den Kindern zugute kommen.

Gerne schlug Kuster der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft vor und leitete die Neuwahl. Besonders gelobt wurden die wiedergewählte Vorsitzende Birgitte Gluitz sowie Kassenwart Peter Seebach, die beide schon längst keine Kinder mehr in der Grundschule hätten, aber trotzdem mit großer Begeisterung für den Förderverein aktiv seien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.