Vorspielnachmittag Musikverein am 17.11.2019

Vom Musikverein erhielten wir folgenden Bericht vom Vorspielnachmittag:

Um 14.30 Uhr begann der diesjähriger Vorspielnachmittag in der Albhalle in Inneringen. Die Kinder und Jugendlichen des Musikvereins Inneringen konnten dabei ihre Leistungen und ihr Können allen Zuhörern stolz präsentieren.

Der Nachmittag begann mit der Begrüßung durch Jessica Pröbstle, sowie durch Anja Traub und Lara Metzger, die durch das diesjährige Programm führten.

Dabei war der erste Programmpunkt schon aufgeregt und bereit auf der Bühne und wartete schon sehnsüchtig auf den Beginn ihres Auftrittes.

Auf der Bühne saß die Musikalische Früherziehung unter der Leitung von Marlene Hau. Gemeinsam spielten die Kinder ein paar verschiedene Lieder und zeigten ihren stolzen Eltern und Zuhörern ihr Können.

v.l. Tina Bohner, Julia Nothhelfer, Greta Hauptmann, Benedikt Fritz, Elias Bregenzer, Grete Amann, Lena Beck , Marlene Hau, Marlon Metzger, Sophia Pflug, Nele Brandstetter, Frida Steinhart, Rosa Schüle

Nach einer Zugabe der Musikalischen Früherziehung war auch schon die zweite Gruppe bereit, um das bisher gelernte zu präsentieren.

Die Blockflötenkinder befanden sich nun auf der Bühne, um mit Britta Wacker, ihrer Leiterin etwas vorspielen zu können. Dabei wurden sie musikalisch von Marlene Hau begleitet.

Sie spielten ,,Freude schöner Götterfunken”, ,,Ich geh mit meiner Laterne” und ,,All my Loving” vor.                       

v.l. Britta Wacker, Karina Grom, Zoe Amann, Jonas Nothhelfer, Lea Mauz und Marlene Hau

Danach ging es weiter mit den Kindern und Jugendlichen aus der Instrumentenausbildung.

v.l. Katharina Amann mit ihrer Ausbilderin Hannah Steinle

Dabei präsentierte Katharina Amann mit ihrer Klarinette zuerst mit ihrer Ausbilderin Hannah Steinle die Lieder ,,Quidlibet” und der ,,chinesische Jahrmarkt”.

Nach einem großen Applaus ging es weiter mit Elisa Lehleuter und Svenja Reiser.

Sie spielten ebenfalls mit ihrer Klarinette ,,Melodie für Sophia” und ,,alter Tanz” vor. Sie sind dabei unter der Leitung von Janina Kleck.

v.l. Svenja Reiser, Elisa Lehleuter und Janina Kleck

Die Schlagzeuger Paul Jöckel, Finn Knaus und Linus Metzger spielten ein starkes und lautes ,,Trommeltrio”, das ihr Ausbilder Niklas Bauer mit ihnen einstudiert hatte.

v.l. Paul Jöckel, Finn Knaus und Linus Metzger

Denise Madre spielte mit ihrer Querflöte das ,,Reiterliedchen” und ,,eine kleine Suite” vor. Sie wird dabei von Eva Maria Lieb unterrichtet. Da sie sich aber entschuldigen musste begleitete sie dabei Lara Metzger als Unterstützung.

v.l. Denise Madre und Lara Metzger

Sinja Bohner spielte nach Denise ,,Crabble Crossing” und danach Paulina Knaus ,,Autumn Leaves”. Die beiden werden von Henriette Dankó unterrichtet und spielen ebenfalls Klarinette.

v.l. Sinja Bohner und Paulina Knaus

Mia Bengel zeigte danach ihr Können und spielte den „Clowntanz“ vor. Sie ist ebenfalls unter der Leitung von Henriette Dankó im Unterricht tätig.

v.l. Silvia Amann und Mia Bengel

Nach einer kurzen Umbauphase spielte die Jugendkapelle ein paar Stückchen vor. Die Jugendkapelle „Around the Sound“ setzt sich dabei aus einem Zusammenschluss von Hettingern, Veringendorfern und Inneringern Jungmusikanten zusammen und wird von Simon Lieb geleitet und dirigiert. Jonas Pröbstle half dabei am Schlagzeug aus.

Sie spielten den ,,Irish Dream”, ,,Shut up and Dance”, ,,La Bamba”, ,,Lion King” und ,,I´m a believer” vor.

Nach einer Zugabe war der Vorspielnachmittag 2019 dann auch schon wieder vorbei. Denise Waag bedankte sich beim Publikum, den Kindern und Jugendlichen, sowie den Zuschauern. Ein großes Lob sprachen Jessi und Denise noch den beiden Programmführerinnen Lara und Anja aus und überreichten ihnen noch eine Kleinigkeit als Dankeschön.

Thomas Metzger sprach dabei noch ein Dankeschön an die zwei Jugendleiterinnen aus, die den Vorspielnachmittag organisiert hatten.

Es war ein toller Vorspielnachmittag und man darf gespannt sein was die Kinder und Jugendlichen bis zum nächsten Jahr gelernt haben !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.