Sternsinger-Segen to go

Corona verhindert in diesem Jahr auch die Sternsinger-Aktion. Die Gruppenleiterinnen Nina Hainzl und Gerlinde Teufel haben aber einen Weg gefunden, wie der Sternsingersegen in die Inneringer Haushalte kommen kann: Unter anderem in den örtlichen Ladengeschäften gibt es „Segenstütchen to go “ zum Mitnehmen.

Dass der jährliche Segensspruch „Christus segne dieses Haus“ nicht in üblicher Art und Weise durch die entsandten Sternsingergruppen direkt nach Hause gebracht werden kann, stand schon länger fest. Geplant war, dass die Sternsinger-Kinder Segenstüten mit gesegnetem Inhalt und Segensspruch an die Haushalte im Ort verteilen. 26 Kinder hatten sich bereiterklärt, das Austragen Corona-konform zu übernehmen. Um jegliches Risiko zu vermeiden – vermutlich wären die Kinder doch in das eine oder andere Haus eingeladen worden – untersagte aber die Erzdiözse diese Art der Verteilung.

Um die Segenstüten doch noch unter die Leute zu bekommen, haben die Gruppenleiterinnen Kontakt mit den örtlichen Ladengeschäften aufgenommen. Mit Erfolg: Die Verantwortlichen waren schnell bereit, Stellflächen für die Segenstüten bereitzustellen.

Und so finden sich in der Bäckerei Müller…

… in der Metzgerei Bögle…

… im Eingangsbereich der Volksbank…

… in der Kirche…

… im Landhandel Stauß…

… und im Getränkemarkt der Sonnenbrauerei entsprechende Tütchen zum Mitnehmen.

In den Tütchen befinden sich die Aufkleber mit der Kennzeichnung „20*C+M+B+21“, der in normalen Zeiten von den Sternsingern angebracht wird, ein kleines Seifensternchen und – schließlich sollen Spenden gesammelt werden – ein Überweisungsträger.

Diese Spenden sollen für das von dem aus Veringenstadt stammenden Entwicklungshelfer Rudi Reitinger ins Leben gerufene Hilfsprojekt in Segundo Montes in El Salvador verwendet werden. In seinem Weihnachtsbrief verdeutlicht Rudi Reitinger die dramatische Lage aufgrund der Corona Pandemie in dem bettelarmen Land: Es fehlt an medizinscher Grundversorgung, an Desinfektionsmitteln oder Atemschutzmasken sowie an vielen weiteren lebenswichtigen Grundelementen. Ein Tropensturm im Juni habe die Lage zusätzlich verschärft.

Die Seelsorgeeinheit bittet daher um Unterstützung dieses Projektes. Überweisungen werden erbeten auf das Konto der römisch-katholischen Kirchengemeinde Straßberg-Veringen, IBAN 54 6535 1050 0000 4815 64 mit dem Verwendungszweck: Sternsinger 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.