Schulförderverein hilft Kindern bei den „Hausi“

1

Seit der Gründung vor zehn Jahren steht Birgitte Gluitz dem Förderverein des Bildungshauses der Stadt Hettingen vor. Eigentlich wollte sie ihr Amt abgeben, konnte jedoch keinen Nachfolger finden. Daher wird eine Satzungsänderung gemacht, die die Vorstandstätigkeit auf bis zu drei Personen erweitert. So fällt der Einstieg für engagierte Personen leichter.


Die Hauptversammlung wurde zügig durchgearbeitet. Die Vielfältigkeit des Aufgabengebietes des Fördervereins konnte die Versammlung im umfangreichen Rechenschaftsbericht der ersten Vorstizenden hören. „Ich dachte noch, dieses Jahr haben wir gar nicht so viel gemacht“, so die erstaunte Vorsitzende nachdem sie die Aktivitäten und Investitionen vorgestellt hatte. So dürfen sich die Kinder der Stadt Hettingen über zusätzliche Förderung dank der Finanzierung durch den Verein freuen, die vom Sucht- und Gewaltpräventionsprogramm „Klasse 2000“ über künstlerische Projekte, Leseprojekte, Erste-Hilfe-Kurse über eine Tischtennisplatte, Brettspiele oder Zuschüsse zu Ausflügen reicht.
Bewirtung bringt Geld
Mit Bewirtungen bei schulischen Aktivitäten durch den Verein und den Elternbeirat wird Geld in die Kasse gespült. Ein wertvolles Zusatzangebot ist die Hausaufgabenbetreuung, die sowohl in Inneringen als auch in Hettingen stattfindet. Willi und Helga Gerbracht übernehmen diesen Part in Inneringen seit Jahren mit großer Freude, Begeisterung und Zuverlässigkeit. Dankend erwähnte Birgitte Gluitz, dass die Aufwandsentschädigung, die Gerbrachts zusteht, von den beiden als Spende dem Verein zugutekommt. In Hettingen übernimmt seit diesem Jahr Jennifer Reis die Hausi-Betreuung und ist mit viel Elan und Kompetenz für die Hettinger Grundschüler da. Ein besonderes Dankeschön galt auch den städtischen Bauhofmitarbeitern, die dank ihres handwerklichen Geschicks immer helfend zur Seite stehen.
Peter Seebach berichtete über die finanzielle Situation, Sonja Steinhart und Claudia Bitzer prüften die Kasse und bescheinigten die lupenreine Kassenführung. Bürgermeisterin Dagmar Kuster übernahm die Entlastung der Vorstandschaft. In ihrer Ansprache lobte sie die Akteure, denn was der Förderverein an wertvoller Bildungsarbeit übernehme, sei eine riesige Bereicherung.
Die Neuwahl der gesamten Vorstandschaft des Fördervereins brachte folgendes Ergebnis: Vorsitzende Birgitte Gluitz, stellvertretende Vorsitzende Schulleiterin Gudrun Zillhart, Schriftführerin Monja Sauter, Kassenwart Peter Seebach, Beisitzer: Marilena Fischer, Elisabeth Bolay, Heidi Munz, Kerstin Eisele, Silvia Amann, Michaela Reisacher und Anja Steinhart. Sonja Steinhart und Claudia Bitzer sind wieder zu Kassenprüfern bestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.