Bäckerei Müller erhält fünf Sterne

Die Inhaber Robert und Eva Müller, Jürgen Ackermann von der Fünf-Sterne-Bäcker-Gesellschaft und die Belegschaft der Bäckerei Müller freuen sich über die Auszeichnung. Foto: Sabine Rösch

Die Inhaber Robert und Eva Müller, Jürgen Ackermann von der Fünf-Sterne-Bäcker-Gesellschaft und die Belegschaft der Bäckerei Müller freuen sich über die Auszeichnung. Foto: Sabine Rösch

Knapp ein Jahr nach der Bewerbung haben es die Inneringer Bäckerei Müller und der Filialbetrieb in Ertingen geschafft: Die Kriterien für die Fünf-Sterne-Zertifizierung wurden erfüllt.

Jürgen Ackermann von der Fünf-Sterne-Bäcker-Gesellschaft überbrachte dem Inhaberehepaar Robert und Eva Müller das Qualitätszertifikat, das die Bäckerei als zu den Besten gehörendes Fachgeschäft der Branche ausweist.

Vor gut einem Jahr wurde Robert Müller in einer Fachzeitschrift auf die Zertifizierung von Bäckereien aufmerksam. Sein Interesse war sofort geweckt, denn eine unabhängige Begutachtung und Bewertung sah er als Weiterentwicklung seines Betriebes an. Die Zertifizierung beschränkt sich nicht nur auf das Sortiment, sondern beinhaltet auch Kriterien wie Service und Kundenfreundlichkeit. Nach einem Beratungsgespräch mit Jürgen Ackermann nahm Robert Müller mit seinem Team das Projekt in Angriff. An den beiden Standorten der Bäckerei, in Inneringen und Ertingen, erfolgten intensive Mitarbeiterschulungen, Thekenumgestaltungen, Veränderungen und Verbesserungen des Gesamtbildes. „Dieser Blick von außen hat sehr gut getan, bei manchen Dingen wird man ja betriebsblind“, sagt Bäckermeister Müller. So habe man sich vorangearbeitet, die unangemeldeten Überprüfungen und Testeinkäufe habe man gar nicht bemerkt. Nach der Auswertung des Kriterienkatalogs, bei dem mindestens 75 Prozent der Gesamtpunktzahl von 500 erreicht werden müssen, stand das Ergebnis fest: Beide Standorte schafften die Anforderung und dürfen sich nun zum Kreis von etwa 100 Fünf-Sterne-Bäckereien zählen. Dies sei eine beachtenswerte Leistung, sagt Jürgen Ackermann, denn nur rund fünf Prozent der getesteten Geschäfte schaffen es, die geforderten Punkte zu erreichen.

2

Robert und Eva Müller freuten sich sehr und feierten mit der stolzen Belegschaft und der Kundschaft. Die Auszeichnung wird jedes Jahr aufs Neue überprüft, was ganz der Philosophie von Robert und Eva Müller entspricht. Man wolle sich ja nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sagen die beiden Inhaber.

Quelle: Schwäbische Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.