Jahreshauptversammlung der Frauengemeinschaft

Am Donnerstag, den 03.11.2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Frauengemeinschaft  statt.

Margot Jöckel begrüßte die anwesenden Mitglieder sowie Frau Stumpp und Frau Bösch vom Dekanat Sigmaringen und Pfarrer Freier. Frau Kuster war entschuldigt. Die Sitzung begann mit Gedanken zum Thema Hände- was diese alles tun können.

Der Jahresbericht von Anita Flöß und der Kassenbericht von Sarah Bohner folgten. Die Kasse wurde von Gerlinde Teufel geprüft und zur besten Zufriedenheit entlastet. Im Anschluss nahm Pfarrer Freier die Entlastung der gesamten Vorstandschaft vor, berichtete kurz über die Spenden für Familie Fritz und wie diese ausgezahlt, angelegt und verwaltet werden. Frau Stumpp vom Dekanat folgte als Botschafterin und lobte die vielen kirchlichen wie auch weltlichen Aktivitäten der Frauengemeinschaft. Sie war sehr erfreut über die doch große Summe an Spenden, die die Frauengemeinschaft durch die Aktionen „Maiandacht und Haare schneiden“ erwirtschaftet hat.

Des Weiteren stellte Frau Stumpp die Aktion 100 Jahre kfd im Europapark Rust vor welche am 07.10.2017 stattfindet und brachte die neuen Aktionskarten des kfd mit, die uns  in einer kurzen Aktion vorgestellt wurden .Diese  Aktionskarten zeigen auf, was die kfd in 100 Jahren schon alles bewirkt und geschafft hat.

Danach folgte das Gedicht „die kleine und die große Hand“ .Unter Wünsche und Anträge stellte Daniela Müller den neu ins Leben gerufenen Wolltreff vor, der in 14-tägigem Rhythmus in der alten Schule stattfindet. Zum Abschluss der Sitzung  sangen wir gemeinsam das kfd-Lied „lasst uns miteinander gehen“ bei dem uns Barbara Teufel mit der Gitarre begleitet hat.

Bei Zwiebelkuchen und Dennetle wurde der Abend mit schönen Gesprächen beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.