Doppelter Krankheitsfall am Schmotzigen

Wenn sowohl die Bürgermeisterin wie auch der Narrenschultes krank sind, muss man improvisieren!

Nicht nur Bürgermeisterin Dagmar Kuster hat aufgrund einer hartnäckigen Grippe den begehrten Rathausschlüssel nicht persönlich an die Inneringer Kohlrabenköpfe übergeben können, auch Narrenschultes Wolfgang Reiser musste das Bett hüten. Daher übernahmen diese wichtige Aufgabe Bürgermeisterstellvertreter Gerhard Sprißler und Narrenrat Holger Bohner. Der vorbereitete Text von Dagmar Kuster beinhaltete allerlei lustige Verfehlungen, die so im Rathaus passiert waren im vergangenen Jahr. Und Holger Bohner hatte flugs noch ein paar eigene Verse zusammengereimt. Die Verse von Narrenschultes Wolfgang Reiser befassten sich intensiv mit der aktuellen Baustelle zur Hallensanierung, ehe die Narrenschar zum Kinderball in die Kulturscheune weiterzog. Auch im Haus der Begegnung ging es bei der Seniorenfasnet närrisch zu.

Ein Gedanke zu „Doppelter Krankheitsfall am Schmotzigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.