Running Dinner: Hat geschmeckt und Spaß gemacht

Die Teilnehmer beim Running Dinner 2016

Die Teilnehmer beim Running Dinner 2016

Auch bei der dritten Auflage erfreut sich das Running Dinner der Narrenzunft steigender Beliebtheit: 27 Teams waren am Start und trafen sich nach den drei Gängen zur After-Dinner-Party im Narrenheim.

Die Organisatorinnen von der Großen Garde der Narrenzunft Inneringen hatten wieder alle Hände voll zu tun: 27 Mannschaften, also 54 Teilnehmer galt es zu erfassen, einzuteilen und zu informieren. Dank Whatsapp klappte dies aber ganz hervorragend, und jeder fand seine drei Stationen und seine jeweiligen „Mitesser-Teams“.

Bei der anschließenden After-Dinner-Party im Narrenheim wurden dann auch die neugewonnenen kulinarischen Erfahrungen ausführlich diskutiert, und ganz nebenbei verbachte man mal wieder einen gemütlichen Abend mit den Leuten vom Dorf.

Die Webmasterei hatte im Vorfeld darum gebeten, wieder zahlreiche Fotos von den Speisen und den Gästen zu machen, und einige haben auch daran gedacht. Das Ergebnis ist in der BILDERGALERIE zu bewundern.

Erwähnenswert ist, dass eine Hauptgerichtsköchin vor lauter Freude vergessen hat, ein Foto vom fertigen Essen zu schießen, und deshalb wurde das ganze pflichtbewusst am Folgetag noch einmal gekocht und dann fotografiert. Natürlich verraten wir an dieser Stelle nicht, wer das war. Aber ganz grundsätzlich kann man auch zwei Tage hintereinander Alblinsen mit hausgemachten Nudeln und Saitenwürstle essen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.