Zehn Kandidaten für den Gemeinderat

Birgitte Gluitz, Sabine Rösch, Michael Kromer, Ursula Amon, Simon Teufel, Gertrud Schüle, Holger Bohner, Petra Teufel und Andreas Amann (von links) aus Inneringen wollen in den Hettinger Gemeinderat einziehen. Auf dem Bild fehlt Gerhard Sprißler.

Fünf Frauen und fünf Männer stellen sich bei der Gemeinderatswahl am 26. Mai für Inneringen zur Wahl.

Bei der Kommunalwahl wird auch für die Stadt Hettingen ein neuer Gemeinderat gewählt. Entsprechend der Regelung in der Hauptsatzung entfallen auf die beiden Stadtteile Hettingen und Inneringen jeweils sechs Gemeinderäte.

Bei den letzten beiden Wahlen 2009 und 2014 konnten die Inneringer Wahlvorschläge einen Ausgleichssitz erringen, weshalb in den letzten zehn Jahren sieben Gemeinderäte aus Inneringen und sechs aus Hettingen am Ratstisch saßen.

Die Kandidaten für Inneringen sind Birgitte Gluitz, Sabine Rösch, Michael Kromer, Ursula Amon, Simon Teufel, Gertrud Schüle, Holger Bohner, Petra Teufel, Andreas Amann und Gerhard Sprißler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.