Kinder singen Apfelbaum-Rap


Im Inneringer Pfarrgarten wird zum Tag des Baumes ein Apfelbaum gepflanzt. (Foto: Sabine Rösch)

Auf Initiative von Försterin Nina Hainzl hat die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) in Kooperation mit dem Inneringer Obst- und Gartenbauverein zum internationalen Tag des Baumes eine Baumpflanzaktion gestaltet. Rund 100 Personen kamen zur Setzung eines Apfelbaums der Sorte Gravensteiner beim Inneringer Pfarrgarten.

Weiterlesen

Musikalische Lesung mit Manfred Mai


Manfred Mai (hinten links) und Martin Lenz präsentieren ihre musikalische Lesung in Hettingen. (Foto: Sabine Rösch)

Immer wieder kommen die knapp 60 Mädchen und Jungen der Grundschule Hettingen-Inneringen in den Genuss von Zusatzveranstaltungen, die der Förderverein Bildungshaus finanziert. Zuletzt waren es der Winterlinger Autor Manfred Mai und sein Schwiegersohn Martin Lenz, die eine spannende musikalische Lesung für die Grundschüler dabei hatten.

Weiterlesen

Inneringen bekommt eine Ladestation für E-Bikes

Mit dem Aufschwung in der Elektromobilität boomt auch der Radtourismus: Mehr als jedes zweite neu gekaufte Fahrrad ist inzwischen ein E-Bike. Für Inneringen hat der Gemeinderat die Beschaffung einer E-Bike-Ladestation beschlossen. In Hettingen wird bereits eine zweite Station angedacht.

Weiterlesen

Zehn Kandidaten für den Gemeinderat

Birgitte Gluitz, Sabine Rösch, Michael Kromer, Ursula Amon, Simon Teufel, Gertrud Schüle, Holger Bohner, Petra Teufel und Andreas Amann (von links) aus Inneringen wollen in den Hettinger Gemeinderat einziehen. Auf dem Bild fehlt Gerhard Sprißler.

Fünf Frauen und fünf Männer stellen sich bei der Gemeinderatswahl am 26. Mai für Inneringen zur Wahl.

Weiterlesen

Grundschule spendet für Klinikclowns

Schüler, Eltern und Lehrerinnen der Grundschule Hettingen-Inneringen hat die Spende in Tübingen überreicht. (Foto: Sabine Rösch)

Eine Abordnung aus Schülern, Eltern und Lehrerinnen von der Grundschule Hettingen-Inneringen ist nach Tübingen in die Kinderklinik gefahren und hat dem Verein „Clowns im Dienst“ eine Spende in Höhe von 500 Euro überreicht.

Weiterlesen

Der höchst gelegene Punkt im Kreis

Manfred Bregenzer (rechts) und Ortsvorsteher Eugen Reiser vor der ehemaligen Gaststätte „Albhöhe“, die bis zur Jahrtausendwende geöffnet hatte. (Foto: Wolfgang Lutz)

Der Weiler Pistre ist der höchstgelegene Punkt des Landkreises Biberach. Die Hälfte des Weilers gehört aber zu Inneringen und damit zum  Landkreis Sigmaringen.

Weiterlesen